Impressum Kontakt

PremaParadoxa

Prema Paradoxa

ein Duett, ... was nichts untypisches für Tribal ist.

Aisha Hayal und Nirdhu haben sich zusammen getan, weil sie Spass am tanzen haben und voller Fantasie stecken, um ein "Stückerl Herzblut" in ihrem Tanz aufleben lassen zu können. Beide Tänzerinnen sind in der Lage, sich aufeinander einzustellen, um improvisiert Tribal - auch auf der Bühne- zu präsentieren. Aber auch ihren eigenen Look, in Form von Fusion Choreografien zu zeigen. Sie stecken voller Ideen und Esprit, es lohnt sich immer, sie live zu erleben.


(Wikipedia)
Hintergrund:
American Tribal Belly Dance (ATS)
Dahinter verbirgt sich ein Gruppentanz, der viele Elemente des orientalischen Tanzes vereinbart, aber auch verändert, und beispielsweise auch Einflüsse aus Flamenco und indischen Tänzen und Folkloretänzen aus Nordafrika aufweist. Die Wurzeln des Tanzes liegen im amerikanischen San Francisco, wo in den späten 1960er Jahren diese Variation des Orientalischen Tanzes geboren wurde. Das Wort „Tribal“ im der Bezeichnung dieses Tanzstiles, bezieht sich auf das englische Wort für „Stamm“ und bezeichnet dabei aber den Tanz in der Gruppe. Die Besonderheit ist der improvisierte Tanzstil, bei dem die Tänzerinnen und Tänzer spontan auf die Dynamik der Musik reagieren und einstudierte Tanzbewegungen mit Hilfe von sogenannten Cues („Kommandos“) anzeigen und damit ihre Gruppe zum Mittanzen animieren.

Eine weitere Entwicklung dieses Tanzstils ist der sogenannte Tribal Fusion Stil, der eine stärkere Bühnenpräsenz des Individiums und einen eher choreographierte Tanzstücke aufzeigt. Hier kommen auch Einflüsse aus der modernen Popkultur wie Breakdance oder Hip Hop zum Ausdruck.