Impressum Kontakt

Tribal

Tribal, was ist das eigentlich?

Tribe kommt vom engl. und bedeutet so viel wie Stamm oder Gruppe.

Dann könnte es vielleicht Stammes- oder Gruppentanz heißen? Ja, das kommt der Bedeutung sehr nahe.

Tribaltanz oder auch Tribal Belly Dance ist also ein Gruppentanz. Der Unterschied zu anderen Gruppentänzen aber ist, das diese Tanzart eigentlich von der Improvisation lebt und meist zu Livemusik in Mittelalterstyle getanzt wird.

Nun kann man sich vorstellen, dass da jede Tänzerin irgendwas tanzt und es sieht aus wie zur Blumenkinderzeit der Sechziger.

Nein, sowas ist nicht im Sinne des Tribaltanzes.

Anhand von „Cues“, das bedeutet so viel wie Zeichen, gibt die Vortänzerin der Gruppe an, was getanzt wird. Hinter einer bestimmten Hand- oder Kopfbewegung, verbirgt sich eine bestimmte Bewegungsfolge. So wissen die anderen Tänzerinnen, was jetzt getanzt wird und es sieht so aus, wie eine Choreographie.

Die größte Schwierigkeit ist die Gruppendynamik und die Synchronität der Tänzerinnen. Ganz typisch für den Tribaltanz sind auch die Zimbeln, ähnlich den Kastagnetten, die im bestimmten Muster dazu gespielt werden und die bunten Schmuckübersäten Kostüme, die die Pracht des Tanzes auch noch optisch unterstreichen.

Tribaltanz ist kein authentischer Tanz, sondern reine Fantasie. Die Bewegungen haben ihre Einflüsse aus versch. Tanzrichtungen. Man sieht spanische, indische, afrikanische und natürlich auch orientalische Bewegungen.

Dennoch ist Tribal kein Bauchtanz.

Nachlesen kann man die genaue Bedeutung vom „Tribal Tanz“ im Internet.